Kontakt
Tanzwerderstr. 17 
34346 Hann. Münden
 
Tel.:   0 55 41 /  91 21 0
Fax:   0 55 41 /  91 21 31

Montag - Freitag
09.00 - 14.00 Uhr

Rufbereitschaft
“Rund um die Uhr”

E-mail:
pflegedienst@sozialstation-hann-muenden.de

Homepage: Deutsches Rotes Kreuz
Kreisverband Göttingen-Northeim e.V.

http://www.drk-goe-nom.de/
 

 

Verhinderung

Bei Krankheit, Urlaub oder anderen Hinderungsgründen der Pflegeperson bieten wir Ihnen die sogenannte Verhinderungspflege an. Die Pflegekassen übernehmen die Verhinderungspflege  ab Pflegegrad 2 für längstens 42 Tage pro Kalenderjahr. Die Aufwendungen der Pflegekasse können sich im Einzelfall  auf 1.612 € pro Jahr belaufen. Wird keine Kurzzeitpflege (§ 42 SGB XI) in Anspruch genommen stehen ingesamt  2.418 €  zur Verfügung.

Wichtig: Die Verhinderungspflege sollte vor der Inanspruchnahme bei der Pflegekasse beantragt werden und die Pflegeperson muss die pflegebedürftige Person mindestens 6 Monate gepflegt haben. Mit Einführung des Pflegestärkungsgesetzes II (PSG II)  seit 01. Januar 2017 ist möglich, mehrere Personen als Pflegepersonen zu benennen. Somit können auch mehrere Personen, die in die Pflege und Versorgung einbezogen sind, verhindert sein.

Bei der Verhinderungspflege können wir Ihnen die selben Hilfen und Leistungen anbieten, die auch in der “normalen” grundpflegerischen und hauswirtschaftlichen Versorgung nach SGB XI erbracht werden.

Kommt die Sozialstation Hann. Münden - Staufenberg - Dransfeld gGmbH schon regelmäßig ins Haus, so können Sie zusätzlich Leistungen der Verhinderungspflege in Anspruch nehmen.

(siehe auch Grundpflege)